Ausführliche Anamnese

Das Fundament meiner Behandlung bildet ein ausführliches Erstgespräch (Anamnese). Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Jede Krankheit hat ihre Ursache, auch wenn sie dem Einzelnen nicht bekannt ist. Mein naturheilkundliches Konzept berücksichtigt immer die Ganzheitlichkeit eines Menschen. Nach diesem Grundsatz ist dann auch mein weiteres Vorgehen ausgerichtet.
Die Naturheilkunde bietet unterschiedliche Therapieformen zur Behandlung von Beschwerden und Erkankungen an.
Hieraus resultiert auch mein jeweiliges individuelles Behandungskonzept.

LABORDIAGNOSTIK

Die ganzheitliche Labordiagnostik unterscheidet sich im Umfang und der Auswahl von bis zu 77 Laborwerten zum Teil deutlich von dem, was Sie bisher im Rahmen einfacher Untersuchungen kennen gelernt haben. Dabei wird untersucht:

  • Organaktivität
  • Entzündungsparameter
  • Mineralstoff- und Vitaminhaushalt
  • Immunsystem
  • Stoffwechsellage
  • Fettstoffwechsel
  • Eiweißstoffwechsel
  • Kohlenhydratstoffwechsel
  • Eisenstoffwechsel
  • Hormonsystem
  • Risikofaktoren für Rheuma und Arteriosklerose

Die Untersuchungsergebnisse werden nach klinischen, naturheilkundlichen und seelisch/geistigen Gesichtspunkten ausgewertet und Ihnen in einem persönlichen Gespräch verständlich erklärt. Sie erhalten natürlich eine Kopie Ihrer Werte mit einer übersichtlichen grafischen Auswertung.

Tipp

Vitamin D Mangel als Risikofaktor für:

Knochenstoffwechsel (Knochenbrüche)

Immunsystem (Infektanfälligkeit)

Herz-Kreislauf-System (Gefäßverschlüsse)

Tumorerkrankungen (Kolonkarzinom)

 

Klarheit erhalten sie durch eine einfache Blutkontrolle, vereinbaren Sie gleich einen Termin.

 

DARMCHECK


Mit einer einfachen Stuhlprobe (Darmcheck) lässt sich Ihre Darmflora (mikrobielle Besiedelung) genau analysieren.
Die Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Abführmittel), falsche Ernährung, Stress und Bewegungsmangel gehören zu den wesentlichen Faktoren, die unserer normale Darmflora ins Ungleichgeweicht bringt, worauf sich krankmachende Keime oder Candida (Hefepilze) ansiedeln können.
Eine Auswahl der wichtigsten Indikationen:

  • unklare, schmerzhafte Darmbeschwerden
  • Magen- und Verdauungsbeschwerden: Völlegefühl, Bauchkrämpfe, Übelkeit, Sodbrennen, Blähungen, Durchfall und
  • Verstopfung
  • Reizdarmbeschwerden
  • Allergische Erkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma, Lebensmittelallergien
  • Abwehrschwäche (z.B. erhöhte Infektanfälligkeit, chronisches Müdigkeitssyndrom, Pilzerkrankungen
  • Verlaufskontrolle bei Patienten mit chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne
  • chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitiden, Blasenentzündungen
  • Krebsvor- und nachsorge bzw. Begleitung von Chemo- und Radiotherapie

Tipp

Nahrungsmittelintoleranz

Nahrungsmittelintoleranzen sind keine allergische Reaktionen sondern eine immunschwäche der Darmschleimhaut.

Ein Mangel der Verdauungsenzyme gegen Fruchtzucker, Milchzucker und Histamin!

Ursachen für Histaminintoleranz:

  • Histaminreiche Nahrungsmittel = Lebensmittel die lange gelagert sind
  • Ananas, Kiwi, Banane
  • tierische Produkte
  • Energieloch am Nachmittag
  • alle Medikamente die etwas unterdrücken
  • Magen-Darm Infekt

Mit einer feinfachen Darm Check können Sie Ihre Darmschleimhaut untersuchen und behandeln lassen.

SPEICHELTEST

Mit einem Speicheltest, bequem von zu Hause können Sie ganz einfach Ihre freien Hormone bestimmen lassen.
Der Speicheltest gibt Aufklärung bei

  • Hormonstörungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Schlafproblemen
  • Leistungsschwäche
  • in der Schwangerschaft
  • bei Kinderwunsch
  • bei Haut- und Haarproblemen

Tipp

Ständige Müdigkeit und Erschöpfung trotz ausreichendem Schlaf?

oder

  • Erinnerung und Denken funktionieren nicht mehr so wie früher
  • Die Symptome nehmen zu, wenn Mahlzeiten ausgelassen werden
  • Besserung des Befindens nach dem Abendessen
  • Energieloch am Nachmittag
  • Verlangen nach salzigen, fettreichen und eiweißreichen Lebensmitteln
  • Höhere Stressanfälligkeit
  • Diffuser Haarausfall
  • Vitiligo und Hyperpigmentierungen
  • Libidoverlust
  • Kinderwunsch

All diese Symptome können ein Hinweis auf eine

Nebennierenrinden-Insuffizienz sein.

Haben Sie 2-3 Symptome aus dieser Liste, umso wahrscheinlicher ist ein Cortisol Mangel. Über eine Laborbestimmung des Cortisol Spiegels im Speichel erhalten Sie Klarheit.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin.


Hilfe von A bis Z

  • Allergien
  • Bewegung
  • Darmprobleme
  • Erkältung
  • Ernährung
  • Gewichtsprobleme
  • Gereiztheit
  • Hautleiden
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Innerliche Unruhe
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Muskulatur
  • Nervosität
  • Ohrenentzündung
  • Pubertät
  • Schlafprobleme
  • Schlappheit
  • Schmerzen
  • Schulprobleme
  • Stress
  • Verdauung
  • Verspannungen